History

Die ESU wurde 1954, also 3 Jahre vor Unterzeichnung der “Römischen Verträge” die die Grundlage der Montanunion, der EWG, EG und der heutigen EU sind, in Amsterdam gegründet.

Mittlerweile gehören der ESU 19 nationale Mitgliedsverbände und 4 Europäische Verbände an. Um die beruflichen Interessen als europäischer Dachverband zu wahren- nicht nur in der Kommission, dem EU Parlament und dem Rat der EU – ist die ESU auch Mitglied der EFECOT. (Europäische Föderation für die Ausbildung der Kinder aus Binnenschiffer-, Schausteller-, Zirkusfamilien und beruflich Reisender.

Ganz besonders der aktiven Mitwirkung aller nationalen und europäischen Mitgliedsverbände, des Präsidiums und des Generalsekreteriats, hier sei GS Ulrich Rust besonders hervorgehoben, ist es zu verdanken, dass die ESU in beinahe 50 Jahren ihrer Tätigkeit so viele positive Resultate für sich verbuchen konnte. Dies hat natürlich unsere Glaubwürdigkeit als vorausschauende und erfolgreiche Lobbying-Organisation untermauert und entsprechend auch das Interesse neuer Mitglieder geweckt. Die Europäische Schaustellerunion ESU/UFE , gehört zur Avantgarde des “Europäischen Gedanken” und findet in allen europäischen Institutionen Gehör.

Information

Praktische Informationen für Schaustellerunternehmen in Europa
EU-Portale unterstützen grenzüberschreitend

Die europäische Volksfestsaison 2017 steht in Startlöchern. Endlich geht es wieder los! Viele Schaustellerkollegen beschicken seit vielen Jahren europaweit die Volksfeste und Weihnachtsmärkte. Für sie bietet das EU-Portal „Your Europe“ (Deutsch: Ihr Europa) praktische Informationen zu Rechten und Möglichkeiten im EU-Binnenmarkt. Die Europäische Schausteller-Union begrüßt den Servicedienst der EU-Kommission.
„Your Europe“ ist ein mehrsprachiges öffentliches Online-Informationsportal, das von der EU-Kommission in Zusammenarbeit mit den Mitgliedstaaten betrieben wird. Das Portal bietet benutzerfreundliche Informationen und Beratung für Personen und Unternehmen, die innerhalb der EU grenzüberschreitend tätig werden oder sich in einem anderen EU-Mitgliedsland niederlassen möchten. Es informiert diese beiden Zielgruppen über EU-weit geltende Regularien sowie über Vorschriften und Verfahren in den Mitgliedstaaten. Die für „Your Europe“ relevanten nationalen Informationen werden von den EU-Mitgliedsstaaten an die Europäische Kommission übermittelt.
esu